Archive for the ‘Handygate’ Category

Interview bei Radio Flora #3

Donnerstag, Juni 21st, 2012


Um den Player zu nutzen, müssen die Skripte aktiviert werden.

Das web-Radio Flora aus Hannover berichtete am 5. Juni 2012 mit einem Interview über die staatliche Repression in Sachsen. Wolfgang spricht mit einer Person über die Aktivitäten der Ermittlungsbehörden und das politische Klima in Sachsen.

„Wieviel sind hintern Gittern, die wir draußen brauchen!“ ist eine Sendung zu Repression, Widerstand und politischen Gefangenen.

SOKO 19/2 on tour

Mittwoch, November 16th, 2011

Markus Ulbig und sein SEKIn Dresden haben die Vorbereitungen für die Blockaden des Naziaufmarsches am 13./18.02.2012 begonnen. Aber nicht nur die antifaschistischen Aktionsbündnisse bereiten sich auf dieses Ereignis vor, auch die staatlichen Repressionsorgane fielen in den letzten Wochen wieder durch vermehrte Aktivitäten in Dresden aber auch bundesweit auf. Offensichtlich wird versucht Antifaschist_Innen im Vorfeld durch Hausdurchsuchungen, Strafprozesse etc. einzuschüchtern , somit demobilisierend zu wirken und eine wiederholte Kooperation zwischen Zivilgesellschaft und radikaler Linken zu verhindern.
Im folgenden sollen die Repressalien der letzten Wochen zusammengefasst werden.

  • Prozess gegen Blockierer_Innen
  • Razzia in Berliner Wohnprojekt
  • Stuttgart im Würgegriff der SOKO 19/2
  • …und wie steht’s mit dem §129-Verfahren
  • Spenden!

(mehr …)

Interview bei Radio Flora #2

Donnerstag, September 8th, 2011


Um den Player zu nutzen, müssen die Skripte aktiviert werden.

Das web-Radio Flora aus Hannover sendete am 6. September 2011 unter dem Titel „Neues zur Kriminalisierung von antifaschistischen Protesten in Dresden“ ein Interview zum Stand der §129-Verfahren. Wolfgang Lettow sprach mit einer Person aus Dresden über das Vorgehen der Ermittlungsbehörden.

„Wieviel sind hintern Gittern, die wir draußen brauchen!“ ist eine Sendung zu Repression, Widerstand und politischen Gefangenen. Dazu findet ihr hier mehr.

Interview bei Radio Dreyeckland #2

Freitag, September 2nd, 2011


Um den Player zu nutzen, müssen die Skripte aktiviert werden.

Das Radio Dreyeckland, ein Freies Radio im Südwesten berichtete bereits in einem Interview über die Sammlung von Handydaten in Dresden. In einem zweitem Interview spricht Moritz von der Kampagne 129ev über die Ermittlungen der sächsischen Behörden nach §129.
Es geht u.a. um die Entwicklung des Konstruktes der „kriminellen Vereinigung“ und die Überwachung von Betroffenen im Urlaub, durch eine griechische Anti-Terror-Einheit…

Neunzehn vierundachtzig – Orwell meets Dresden

Dienstag, August 23rd, 2011

Der folgende Artikel wurde in abgewandelter Form von der Roten Hilfe Dresden für das GefangenenInfo vom August 2011 (Nr. 363) verfasst.

Inzwischen haben sich jedoch
einige Updates ergeben, die hier
eingearbeitet wurden.
(mehr …)

Artikel in der Rote Hilfe Zeitung erschienen

Donnerstag, August 18th, 2011

In der aktuellen Ausgabe der Rote Hilfe Zeitung (RHZ 3/2011) findet ihr 3 Artikel, welche sich mit der Repression in Dresden und Sachsen beschäftigen. (mehr …)

Text: §129 für‘n Arsch!

Donnerstag, August 18th, 2011

Überblick:


Intro

Am 19. Februar, 12. April und 02. Mai 2011 kam es in Brandenburg, Sachsen und speziell in Dresden zu Hausdurchsuchungen gegen Linke aus verschiedenen politischen Zusammenhängen. Polizei und Staatsanwaltschaft werfen ihnen unter anderem „schweren Landfriedensbruch“ (§125a), „Aufruf zu Straftaten“ (§111), Sachbeschädigung (§303), Körperverletzung (§223) und „Bildung einer kriminellen Vereinigung“ (§129 StGB) vor. Zunächst liefen die Ermittlungen unter identischem Aktenzeichen … (mehr …)

Interview bei Radio Dreyeckland

Dienstag, Juli 5th, 2011


Um den Player zu nutzen, müssen die Skripte aktiviert werden.

Das Radio Dreyeckland, ein Freies Radio im Südwesten berichtet u.a. mit einem Interview über die Sammlung von Handydaten in Dresden. Im Gespräch berichtet Lotta von der Roten Hilfe Dresden über den aktuellen Stand der Dinge und den Umgang mit „den Auskunftsersuchen“ von „Dresden Nazifrei“. Das Interview könnt Ihr hier anhören oder auf der Seite von Radio Dreieckland auch als mp3 herunterladen.